Ortsfeuerwehr Heede

Ansprechpartner

Wolfgang Kirchhoff 2
Ortsbrandmeister
BM Wolfgang Kirchhoff
Tel.: 05441/8539



stellv. Ortsbrandmeister
OLM Nils Oke Haase

 


Geschichte der Ortsfeuerwehr Heede

Am 21. Februar 1923 trafen sich 24 motivierte Männer in der Kroningschen Gaststätte um die Freiwillige Feuerwehr Heede zu gründen. In Heede bestand über viele Jahre hinweg eine Pflichtfeuerwehr. Friedrich Kroning wurde damals zum ersten Hauptmann gewählt. Sofort trat auch die Freiwillige Feuerwehr Heede dem Kreisfeuerwehrverband bei. Immer wieder wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Heede zu Einsätzen gerufen, egal ob diese im eigenen Bereich waren oder sie nach Aschen, Sankt Hülfe oder Diepholz ausrücken mussten.

Im Jahre 1934 wurde die Freiwillige Feuerwehr Heede durch den Kreisfeuerwehrführer Harms aufgelöst und in einen Verein umgewandelt. Alle Feuerwehren sollten nach dem Führerprinzip aufgebaut werden. Somit wurde mit Aschen und Sankt Hülfe ein Feuerlöschverband gebildet.

Da im Krieg das alte Spritzenhaus an der heutigen Bremer Straße / Ecke Heeder Triftweg zerstört wurde, entschloss man sich an der Dorfstraße ein neues Feuerwehrhaus zu errichten.

1957 kaufte die Gemeinde eine neue Tragkraftspritze 8/8, die auf einem Anhänger verladen war und mit einem Vorspannfahrzeug zur Einsatzstelle gefahren werden musste. Hierzu diensten Trecker der ortsansässigen Landwirte oder ein LKW der Firma Fangmeier.

Im Jahr 1964 konnten sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr über die Anschaffung eines Mannschaftswagens freuen. Es handelte sich um einen Ford- Taunus- Transit und wurde durch die Heeder eigenhändig ausgebaut.

Ab 1974 sollte sich einiges ändern. Mit der Gemeindereform wurden die selbständigen Gemeinden Aschen, Heede und Sankt Hülfe aufgelöst und in die Stadt Diepholz als Ortsteile eingegliedert. Somit bildeten die vier Ortsfeuerwehren Aschen, Diepholz, Heede und Sankt Hülfe die Freiwillige Feuerwehr Stadt Diepholz.

1976 wurde ein Meilenstein für die Ortsfeuerwehr Heede gelegt und eine Jugendfeuerwehr gegründet, der gleich 12 Jungen beitraten. Dieses hat sich bis zum heutigen Tage ausgezahlt.
Den Kameradinnen und Kameraden stehen derzeit zwei Einsatzfahrzeuge zur Verfügung. Ein Löschgruppenfahrzeug 10/6 des Aufbauherstellers Magirus, das zur Brandbekämpfung und zur einfachen technischen Hilfeleistung dient. Außerdem wurde im Jahre 2014 ein Mannschaftstransportwagen durch den Feuerwehrförderverein angeschafft.

Zur Zeit zählt die Ortsfeuerwehr Heede  81 Mitglieder, die sich aus 36 aktiven Kameradinnen und Kameraden, 32 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 13 Mitglieder in  Alters- und Ehrenabteilung zusammensetzen.  32 fördernde Mitglieder unterstützen die Ortsfeuerwehr Heede.




Kurze Geschichte der Ortsfeuerwehr Heede

1923: Gründung

1928: Ausrichtung des Kreisfeuerwehrverbandsfestes

1933: 10- jähriges Jubiläum

1934: Umwandlung der Freiwilligen Feuerwehr Heede in einen Verein

1950: Bau eines Gerätehauses

1951: Überführung der Motor- und der Handdruckspritze ins neue Gerätehaus

1957: Anschaffung einer neuen Tragkraftspritze (TS) 8/8

1964: Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges

1973: 50- jähriges Jubiläum 

1974: Bildung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Diepholz

1976: Gründung einer Jugendfeuerwehr

1981: Anschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeugs 8 der Firma Schlingmann

1990: Eintritt der ersten Frauen in die Feuerwehr

1996: Bau eines neuen Feuerwehrhauses mit zwei Stellplätzen und einem Sozialtrakt

1998: 75- jähriges Jubiläum und Durchführung der Kreiswettbewerbe

2006: 40- jähriges Bestehen der Jugendfeuerwehr und Durchführung des Kreisjugendfeuerwehrtages

2009: Anschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeugs 10 

2014: Übergabe eines neuen Mannschaftstransportwagen durch den Feuerwehrförderverein

2014: Durchführung der Kreiswettbewerbe

2019: Fertigstellung eines Anbaus mit separaten Umkleideräumen 

dschoening 038