Gelenk-Drehleiter 23/12 M32L-AT

Funkrufname Florian Diepholz 30-30-2

 Standort: Ortsfeuerwehr Diepholz

Kerndaten: 
Fahrgestell MAN
Aufbau Magirus
Rettungshöhe 30,2 m
Arbeitshöhe 32 m
Rettungskorb RC400 für 4 Personen
5 teiliger Leitersatz mit aktiver Schwingungsdämpfung CS (Computer Stabilized)
Teleskopierbares Gelenkteil von 3,7 m auf 4,9 m
LED- Umfeldbeleuchtung
Großvolumige Geräteräume plus Podiumskasten
VARIO Abstützsystem
fest eingebauter Monitor (Wasser/Schaumwerfer) ; 2500 l/min; elektrisch steuerbar
Schweckvorrichtung für Krankentragen und Rettungswannen (bis 150kg); mit Schwerlastaufnahme für Schenkeinrichtung bis 270 kg Patientengewicht
Schwenkaufnahmen für Beleuchtung
2x 70 Watt Xenonscheinwerfer
Aufnahmevorrichtung Lüftungsgerät aufsteckbar
Rettungskorb mit zentralem Bedienstand und praxisgerechten Einstiegstüren in den vorderen Korbecken
Notstromerzeuger 9 KvA
Elektrolüfter (zum Austecken im Rettungskorb)
Schleifkorbtrage mit Abseilspinne
Rollgliss und Gerätesatz Absturzsicherung
2x Atemschutzgeräte mit intefriertem Auffanggurt
diverses Schlauchmaterial
Absperrmaterial

Einsatzaufgaben:
Die erste Aufgabe für die Drehleiter am Einsatzort ist die Menschenrettung. Bei Drehleitern mit Rettungskorb können die geretteten Personen im Korb sicher nach unten befördert werden. Zusätzlich kann die Drehleiter für einen Löschangriff, die Beleuchtung, die Belüftung usw. eingesetzt werden.